Rundreisen in Polen - Der Süden: von Krakau durchs Riesengebirge nach Breslau

8 Tage

Termine:
22.02.-01.03.17 (A)
12.04.-19.04.17 (B)
07.05.-14.05.17 (B)
11.06.-18.06.17 (B)
09.07.-16.07.17 (B)
06.08.-13.08.17 (B)
17.09.-24.09.17 (B)

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Preis p.P. Rundreise
(A)
(B)


EUR 699,-
EUR 759,-

EZZ
EUR 158,-
EUR 179,-

Aufpreis Flugpaket:
- Mit LOT Polish Airlines ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München mit Umstieg in
  Warschau: EUR 349,-
- Linienflüge mit Lufthansa ab Deutschland (Direktflüge oder Umsteigeverbindungen) auf
  Anfrage

1. Tag: Anreise nach Krakau
Anreise nach Krakau. Bei Buchung inkl. Flugpaket Transfer vom Flughafen zum Hotel. Am Abend Treffen mit unserem Reiseleiter, der mit Ihnen bei einem Begrüßungsgetränk das Programm der kommenden Tage bespricht. Abendessen im Hotel, Übernachtung in Krakau

2. Tag: Krakau - Wieliczka (ca. 40 km)
Nach dem Frühstück entdecken Sie die alte Königsstadt Krakau, um die sich so viele Legenden ranken. Wegen seiner vielen Kirchen wird Krakau oft als „Slawisches Rom“ bezeichnet und gilt als die heimliche Hauptstadt Polens. Auf dem Alten Markt, größter mittelalterlicher Marktplatz Europas, schlägt das Herz der Stadt. Weltberühmt sind die Tuchhallen und in der Marienkirche befindet sich der handgeschnitzte Holzaltar des Nürnbergers Veit Stoss. Anschließend besichtigen Sie von außen die Wawelkathedrale auf dem gleichnamigen Hügel, bevor Sie am Nachmittag nach Wieliczka aufbrechen. Hier, vor den Toren Krakaus, befindet sich das UNESCO-Salzbergwerk, in dem Sie tief unter Tage in Stollen gemeißelte Säle, Kapellen und Heiligenfiguren bestaunen. Die Ausmaße sind beeindruckend; hier befinden sich sogar ein Sanatorium, ein Restaurant, diverse Festsäle sowie ein Fußballplatz. Rückkehr nach Krakau, Spaziergang durch den historischen jüdischen Stadtteil Kazimierz und Abendessen mit Klezmerkonzert (live). Übernachtung in Krakau.

3. Tag: Kalwaria - Wadowice (ca. 420 km)
Sie verlassen Krakau und fahren nach Kalwaria Zebrzydowska, ein Ort, der wegen seines Bernardinerklosters und der 40 Kalvarienkapellen berühmt und in der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes eingetragen ist. Jedes Jahr an Ostern finden hier die Passionsspiele statt, die den Leidensweg Christi nachstellen. Nächste Station des heutigen Tages ist Wadowice, Geburtsort des polnischen Papstes Johannes Paul II. Sein Geburtshaus ist heute ein Museum. Dann Weiterfahrt in das sagenumwobene Riesengebirge und Abendessen im Hotel. Im Sommer wie im Winter bietet das Riesengebirge Entspannung und Abwechslung und die Gastfreundschaft der Bewohner in den Bergdörfern und Städten ist sprichwörtlich. Übernachtung im Riesengebirge.

4. Tag: Riesengebirge (ca. 70 km)
Im Anschluss an das Frühstück ganztägige Riesengebirgsrundfahrt. Riesengebirge – der Name steht für schlanke Felsen, geheimnisvolle Bergseen, klare Quellen und kalte Gebirgsbäche. Hier trifft man auf ganze Gruppen bizzarer Felsformationen, die z.B. an Tier- und Vogelgestalten erinnern. Ein wahrer Touristenmagnet ist die weit über die Grenzen des Riesengebirges hinaus bekannte Holzstabkirche Wang bei Krummhübel, die im Jahre 1841 auf Geheiß von König Friedrich Wilhelm IV. aus Norwegen hierher transportiert wurde. Hoch über der Kirche thront die Schneekoppe, höchster Berg des Riesengebirges. Der Berggipfel befindet sich je zur Hälfte auf polnischem und tschechischem Gebiet. Letzter Programmpunkt des Tages ist eine Stadtführung in Hirschberg, Hauptort des Riesengebirges und bekannt für die Laubengänge rings um den Marktplatz. Zum Abschluss des Tages wird es stimmungsvoll: Sie kehren in ein uriges Restaurant ein, genießen ein leckeres Abendessen und treffen den Berggeist „Rübezahl“ persönlich. Sollte „Rübezahl“ verhindert sein, weil er gerade anderswo sein Unwesen treibt, erfahren Sie im Gerhart-Hauptmann-Museum mehr über Geschichten und Legenden des Riesengebirges. Übernachtung im Riesengebirge.

5. Tag: Schweidnitz - Breslau (ca. 140 km)
Am Vormittag Führung durch das Zisterzienserkloster in Grüssau. In der Abtei sind gleich zwei Kirchen aus dem 18. Jahrhundert zu finden, die durch ihren schlesischen Barock und die zahlreichen Fresken bestechen. Im Raum Waldenburg besichtigen Sie mit dem Schloss Fürstenstein eines der schönsten schlesischen Bauwerke, das durch seine Pracht und Größe beeindruckt. Genau so sehenswert ist die Friedenskirche in Schweidnitz, die für die protestantische Glaubensgemeinschaft nach dem Dreißigjährigen Krieg errichtet wurde. Weiterfahrt nach Breslau, Abendessen und Übernachtung in Breslau.

6. Tag: Breslau (ca. 30 km)
Ganztägige Stadtführung in Breslau. Von der reichen Vergangenheit Breslaus zeugen die prachtvollen Bauwerke der Altstadt und der Dominsel. Auf dem Markt, dem schönsten Platz der Stadt, blühen der Handel und das kulturelle Leben wie vor Jahrhunderten. Nach einer Innenführung durch den Breslauer Dom bestaunen Sie die Aula Leopoldina, einer der schönsten Barocksäle Europas (da die Uni zu Ostern geschlossen ist, entfällt dieser Programmpunkt bei der April-Reise). Auch ein Spaziergang entlang der Jahrhunderthalle (Außenbesichtigung) ist fester Bestandteil des heutigen Programms. Entworfen von dem deutschen Architekten Max Berg, hatte sie das einst größte Kuppeldach der Welt. Das Abendessen wird heute in einem schönen Altstadtrestaurant serviert. Übernachtung in Breslau.

7. Tag: Oppeln - Tschenstochau - Krakau (ca. 330 km)
Vorbei an Brieg und Oppeln fahren Sie nach dem Frühstück nach Tschenstochau, den heiligsten aller polnischen Pilgerorte. „Jasna Góra“ ist das Sanktuarium Polens, hier schlägt das Herz der Nation. Das Kloster wird alljährlich von etwa 1,5 Millionen Pilgern aus Polen und dem Ausland besucht. Weiterfahrt nach Krakau und Freizeit zu einem letzten Rundgang. Das Abschiedsabendessen nehmen Sie in einem Krakauer Altstadtrestaurant ein. Übernachtung in Krakau.

8. Tag: Heimreise
Transfer vom Hotel zum Flughafen (bei Buchung inkl. Flugpaket) und Heimreise.

Zum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klicken

Leistungen Rundreise:
- 7 x Übernachtung in guten Mittelklasse-Hotels
- Halbpension (Frühstücksbuffet und Abendessen in Hotel- oder landestypischen Stadtrestaurants)
- Willkommenstrunk am 1. Tag
- Klezmerkonzert in Krakau am 2. Tag
- Durchgehende deutschsprachige Reiseleitung
- Programm, Führungen und Besichtigungen inkl. Eintrittskosten wie im Reiseverlauf beschrieben
- Busfahrten gemäß Reiseverlauf in modernen Nichtraucher-Reisebussen
Zusätzliche Leistungen bei Buchung inkl. Flugpaket:
- Flüge mit LOT Polish Airlines von Deutschland über Warschau nach Krakau und zurück oder
  Linienflüge mit Lufthansa (Direktflüge und Umsteigeverbindungen) gegen Aufpreis auf Anfrage
- Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen
-
Flughafensteuern/Flugsicherheitsgebühren und Mitnahme von Reisegepäck inklusive

* Preisbeispiel: Bitte beachten Sie, dass aufgrund der sich rasch verändernden Flugpreise möglicherweise zum Zeitpunkt Ihrer Reisebuchung deutlich günstigere Flugverbindungen als bei unserer Prospektplanung vorhersehbar verfügbar sein können. Selbstverständlich bieten wir Ihnen zu Ihrer Rundreise die jeweils günstigste Flugverbindung zu tagesaktuellen Preisen an!

(c)2012 - Partner-Reisen.com - Telefon: (05132) 588940